167 Veranstaltungen in Aachen gefunden

Seite 1 von 9
Kultur-Highlights in Aachen
Passend zum Herbst – die Birne Freipusten lassen

Freuen wir uns auf Deutschpunk aus dem hohen Norden – nämlich aus Flensburg. Die Musik ist rein, pur und natürlich norddeutsch nüchtern. Überzeugen können wir uns davon am 13. Oktober 2013 im Musikbunker Aachen e.V., denn da macht ab 20.30 Uhr die Gruppe Turbostaat Halt. Endlich ist Turbostaat wieder am Start. Mit ihrer neuen Platte „Stadt der Angst“ hat die Gruppe nach 2 Jahren endlich wieder ein Album rausgebracht. In der Zwischenzeit haben sich die Jungs aber nicht ausgeruht. Im Gegenteil sie waren auf Tour, haben Festivals besucht und sich such um andere Projekte gekümmert. Die Texte sind wie gewohnt schillernd und gefüllt mit Fragen und Assoziationen. Lassen wir uns überraschen. Elektronik pur mit Schiller

Am 17. Oktober 2013 ab 20 Uhr lädt uns wieder Christopher von Deylen alias Schiller zu Elektronik pur ein. Zu hören wird es im Eurogress sein. Auf 49 Konzerten während dieser Tour hören wir rein instrumentale Musik. Lehen Sie sich also einfach zurück und tauchen in ein Meer aus Licht und Sound. Erleben Sie einfach mal live, wie der Soundvisionär seine Gäste mit musikalischen Klanggemälden in eine andere Welt entführt. Jamaram bringt die Sonne zurück

Am 15. November 2013 lassen wir ab 21 Uhr im Musikbunker Aachen e.V. die Sonne scheinen. Wenn auch das Wetter draußen etwas anderes sagt, so entführt uns die Musik von Jamaram mit Klängen von Reggae, Latin und Soul in eine andere Zeit – nämlich den Sommer. Gegründet wurde die Band 2000. In Ihren Songtexten kommt das Leben zu Wort. Alle Songs sind gut verständlich, mal in Englisch, mal in Spanisch und erstmals auch in Deutsch. Hier hören wir keinen Instant-Sound, sondern wirklich gelebte Musik, die noch frisch und farbenfroh ist. Sie zeugt von einer ungezähmten Leidenschaft. Helge Schneider lädt zum Weihnachtskonzert

Am 16. Dezember 2013 lädt Helge Schneider im Eurogress ab 20 Uhr zum Weihnachtskonzert ein. Der 50jährige steht nach wie vor regelmäßig auf der Bühne. Nebenbei schreibt er auch noch Bücher. Nach wie vor ist die Grundlage von Schneiders Arbeit die Improvisation. Alle Texte seiner Lieder haben nur ein Grundgerüst, welches bei jedem Auftritt neu gefüllt wird. Helge Schneider muss man erlebt haben.
Impressum | Datenschutz | AGB
im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen